Alle Teilnehmer der Welsh-Corgi-Züchtertagung 2017 in Alsfeld.


Am 2. September haben wir uns wieder zur gemeinsamen Welsh Corgi Züchtertagung im Hotel "Zur Schmiede" in Alsfeld getroffen und einen informativen und netten Tag miteinander verbracht. Die Teilnehmerzahl von 25 Personen, die sich aus 11 Cardigan-Züchtern, 7 Pembroke-Züchtern und 7 Corgi-Besitzern zusammensetzt, ist zufriedenstellend.

 

Am Vormittag hat Herr Dr. Alexander Koch einen sehr guten Vortrag gehalten. Dabei ist hauptsächlich das Thema Hüftgelenksdysplasie behandelt worden, aber auch zu den damit eng zusammenhängenden und uns betreffenden Themen Ellbogendysplasie und Lumbosakrale Übergangswirbel haben wir wichtige Informationen bekommen und einiges dazu gelernt. Vielleicht zieht es nun doch der ein oder andere Züchter mehr in Betracht, die Ellbogen freiwillig röntgen zu lassen. Auch darauf, wie die FCI-Richtlinien für die Auswertung eines Röntgenbildes aussehen, ist Herr Dr. Koch eingegangen. So ist es jetzt sicherlich für viele besser nachzuvollziehen, aus welchen einzelnen Punkten sich das HD-Ergebnis zusammensetzt. Sicherlich sieht das Skelett eines Corgis immer anders aus, als das eines langbeinigen Hundes anderer Rassen. Trotzdem müssen auch bei den Corgis die Bewertungsgrundlagen der FCI für die HD-Auswertung angewandt werden.

 

Wir sollten bedenken, dass auch eine HD-B-Auswertung noch HD-frei bedeutet, auch wenn wir uns öfter ein A wünschen würden. Mit HD-C werden nur relativ wenig Corgis ausgewertet. Diese dürfen gem. Zuchtordnung mit HD-A ausgewerteten Hunden verpaart werden. Es besteht kein allgemeines Interesse bei den Corgi Züchtern, diese Regelung zu ändern.

 

In diesem Zusammenhang will ich noch auf die unklar formulierte neue Regelung in der Zuchtordnung bezüglich der Zucht mit e/e-Cardigan Corgis (clear red) bzw. blue merle Cardigans hinweisen. Die momentane Formulierung soll verbessert werden. Kurz und deutlich gesagt sind auch weiterhin wie bisher Verpaarungen von blue merle Cardigans ausschließlich mit tricolour bzw. schwarz-weiß erlaubt. Clear-red-farbene bzw. pinkfarbene Cardigans (e/e), müssen vor dem Zuchteinsatz (Körung) per DNA-Test nachweisen, dass sie nicht Träger von merle sind, da dies bei clear-red-farbenen Hunden optisch nicht sichtbar wäre.

 

Nach dem Vortrag und dem gemeinsamen Mittagessen hat die ausgedehnte Mittagspause sicherlich den vielen anwesenden braven Corgis das meiste Vergnügen bereitet. Wir alle haben uns gern die frische Luft um die Ohren wehen lassen und hatten Spaß an der Fotosession mit Astrid Berger, die uns wieder mal mit tollen Fotos versorgt hat. Die Tagung ging dann noch bis zum späteren Nachmittag mit verschiedenen Diskussionen weiter.

 

Besonders erfreulich ist, dass wir für unsere Corgischau am 23. Juni 2018 schon eine stattliche Spendensumme bei allen Anwesenden sammeln konnten, so dass für jeden gemeldeten Hund schon jetzt eine kleine Trophäe sicher ist. Wer keine Gelegenheit hatte und jetzt noch gern etwas für die Corgischau spenden möchte, kann sich gern an unsere Schauleiterin Annette Klarmann wenden.

 

Vielen Dank an Lilo Kiel für die Organisation der Züchtertagung im Vorfeld. Und im Namen von uns allen Welsh Corgi Rassebetr. Lilo Kiel und Stellvertr. Rassebetr. Nancy Leetz-Rosenbohm und Annette Klarmann: Dankeschön an alle, die durch ihre freundliche Teilnahme zum Gelingen der Züchtertagung beigetragen haben.

 

Susanne Mahler

RB Welsh Corgi Cardigan

Diskutiert wurde auch rassenübergreifend.

Interessante Einblicke in die HD-Auswertung.

Spannender Vortrag von Dr. Koch.

Ohne Worte :-)


Location

Hotel zur Schmiede

Ziegenhainer Straße 26

36304 Alsfeld

Email: info@zur-schmiede.de

Telephone: 06631 / 79 38 30

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.